C H R O N I K

1999 - 2013
A-Chronologie Partnerschaftskontakte -St
Adobe Acrobat Dokument 149.3 KB
Bei Don Camillo und Peppone in Brescello (Peppone war verhindert!)
Bei Don Camillo und Peppone in Brescello (Peppone war verhindert!)

Castelnovo ne' Monti

 

1999 - „Junge, attraktive Italenerin sucht treuen deutschen Partner für regen Austausch, gemeinsame Unternehmungen und interessante Gespräche“. Was sich liest wie eine Kontaktanzeige, war Mitte der 80er Jahre der Aufruf des Landes Baden Württemberg an seine Landkreise, Verbindung zu Provinzen in der norditalienischen Region Emilia Romagna aufzunehmen. Die zuvor geschlossene Dachpartnerschaft zwischen beiden Ländern sollte dadurch mit Leben erfüllt werden.

Dank dieser Partnerschaftsvermittlung lernten sich im Jahre 1989 der Enzkreis und die Reggio Emilia kennen – es war wohl Liebe auf den ersten Blick – und zwischenzeitlich feierten beide die „Rosen-Hochzeit“. Der damalige Landrat des Enzkreises, Werner Burckhardt, warb 1998 im Illinger Gemeinderat für eine Partnerschaft mit einer Gemeinde im Reggio-Emilia-Kreis.

Daraufhin entschloss sich der Gemeinderat unter dem damaligen Bürgermeister

Jochen Protzer, im Jahre 1999 seine Abschlussfahrt in die Provinz Reggio Emilia zu machen. Dort stieß man bei der Erkundungsfahrt auf Castelnovo ne’ Monti,  wo man sich dank des herzlichen Empfangs durch die damalige Bürgermeisterin Leana Pignedoli willkommen fühlte.

 

 

 

 

Canossa -

 

obwohl der Weg zur Ruine


nicht auf den Knieen


zurücklegt wurde,


waren doch alle


über die


Verschnaufpause dankbar.

14. - 21. 5. 2001

Der Seniorenkreis Illingen unter der Leitung von Walter und Karin Wiesmann, Katharina Steffan als offizielle Vertretung der Gemeinde Illingen und Helmut Steffan in seiner Funktion als Sprecher der Illinger Vereine, war die erste Gruppierung welche Castelnovo besuchte.

Die Senioren waren begeistert - sie kauften 60 kg Parmigiano Reggiano, 40 Flaschen Lambrusco und verkauften alles beim Dorf- und Kelterfest.

Und schon war der erste Parmigiano-Käsestand ins Leben gerufen.

 

Während des Besuches in Castelnovo ne' Monti wurde auch der erste Schüleraustausch festgemacht.

 

Die vier junge Damen Tarin Guiducci, Claudia Viappiani, Eleonora Casalini und Romina Bragazzi (v.links) weilten zwei Wochen lang bei den Gastfamilien

Steffan und Wiesmann.

Sie bereicherten das Illinger Dorf- und Kelterfest und die jungen Männer von Illingen/Schützingen und Umgebung waren begeistert!

2001

Empfang des Illinger Gemeinderates in Castelnovo ne' Monti -

 

Dr. Gian Luca Marconi,

die Dolmetscherin Antonella Pini, Bürgermeisterin

Leana Pinedoli

und Bürgermeister

Jochen Protzer.

Die Hochzeitsglocken läuten schon
Die Hochzeitsglocken läuten schon

 

 

 

 

 

 

Im November 2001 beschloss der Illinger Gemeinderat,

eine

Partnerschaft

mit

Castelnovo ne’ Monti anzustreben.

 

Ein Partnerschaftsausschuss wurde gebildet mit Michael Exner als Vorstand und

Rainer Lächler als seinem Stellvertreter.

2002 - 3. - 6.10.2002

Antrittsbesuch von Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit Gemeinderäten, Lehrern, Vertretern der Kirchen und Vereinen in Castelnovo ne' Monti.

Als Gastgeschenk wurde eine Illinger Eiche überreicht welche noch während  des Besuches gepflanzt wurde.

Nachdem der Gemeinderat im Dezember 2002 grünes Licht gegeben hatte, stand dem Abschluss der Partnerschaft nichts mehr im Wege.

28. Juni 2003

 

Im Rahmen des Dorf- und Kelterfestes in Illingen wurde die offizielle Partnerschaft mit Castelnovo ne’ Monti im Beisein einer Delegation von Castelnovo in der Stromberghalle besiegelt.

3. Oktober 2003

Partnerschaftsvertrag in Castelnovo ne' Monti, unterzeichnet.

Im Gegenzug machte sich eine Delegation aus Illingen mit zwei Bussen auf die Reise nach Castelnovo ne’ Monti, um am 3. Oktober 2003 im Parco Tegge im nahen Felina bei einem Festakt die Unterschrift unter den Partnerschaftsvertrag zu leisten.

 

Neben den Reden der damaligen Bürgermeisterin Leana Pignedoli und Illingens damaligem Bürgermeister Ulrich Hintermayer sowie der beiden Partnerschaftsbeauftragten Michael Exner und Gian Luca Marconi überbrachten auch Vertreter aus Voreppe, der französischen Partnerstadt von Castelnovo, ihre Glückwünsche.

 

Als Gastgeschenk konnte anschließend eine

Holzskulptur

des ehemaligen Illinger Lehrers 

und Künstlers

 

Arthur  D a i ß,

 

die dieser extra für den

Festakt gestiftet hatte,

übergeben werden.

Umrahmt wurde die Feier unter anderem von der Jugendmusikschule Vaihingen unter der Leitung von Peter Kopp.

2004

 

Was sich in der Partnerschaft alles bewegte

Zusammengestellt von Heidi Friedrich

 

2004 - Michael Exner, der erste Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses, ist im März 2004 aus privaten Gründen ausgeschieden. Sein Stellvertreter Rainer Lächler verstarb leider in diesem Jahr. Als neue Vorsitzende wurde noch im März die Gemeinderätin Ingeborg Beller berufen. Zum Stellvertreter wurde Gemeinderat Peter Pförsich benannt.

Im Sommer 2004 traf die Radtruppe „Università del Pedale“ per pedes zum Kurzbesuch in Illingen ein.

Ein Käsehändler aus Castelnovo bereicherte bereits zum dritten Mal das Dorf- und Kelterfest mit einem italienischen Stand.

Im Herbst verzeichnete die Gemäldeausstellung von Künstlern aus Castelnovo im neuen Bürgerbüro in Illingen einen regen Besuch. Über 60 Schülerinnen und Schüler waren dazu einige Tage angereist und absolvierten in Illingen und Umgebung ein umfangreiches Programm. 

Eine kleine Wandergruppe aus Illingen hat dagegen im Herbst, während eine Delegation wieder mit einem Bier-und Wurststand auf der Fiera vertreten war, die wunderschöne Landschaft um Castelnovo nach gut begehbaren Wanderwegen ausgekundschaftet.

Heidi Friedrich

 

2004 - JSO der Jugendmusikschule Illingen in Castelnovo
20. - 28.05.2004
2004JugendSinfonieOrchester.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.1 KB

2005

 

Sechs Damen vom Partnerschaftsausschuss waren im Sommer 2005 in und um Castelnovo privat unterwegs, wo sie von der Partnerschaftsvorsitzenden Graziella Palleschi und ihrer Stellvertreterin Fiorella Giaccheri sowie Bürgermeister Dr. Gian Luca Marconi herzlich begrüßt wurden.

Ebenso angetan von der Gastfreundschaft der Italiener zeigte sich der Gesangverein Eintracht Illingen, der im Juni mit einem Bus in die italienische Partnerschaft angereist war und sich beim 30jährigen Bestehen des Chores „Bismantova“ mit Liedvorträgen hervorragend präsentierte. 

Im Herbst  beteiligte sich der Partnerschaftsausschuss erneut mit einem Bier- und Wurststand bei der großen Fiera San Michele. Organisiert wird diese Fahrt wieder von Manfred Schäfer vom gleichnamigen Reisebüro, der über gute Kontakte nach Castelnovo verfügt. Mit von der Partie waren unter anderem der neue Illinger Bürgermeister Harald Eiberger, die Vorsitzende Ingeborg Beller sowie Mitglieder des Musikvereins und verschiedener Illinger Vereine.

Heidi Friedrich

2005 - Juni - Chor Eintracht in Castelnovo
2005Gesangverein Eintracht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 425.2 KB

2006

Mit freundlicher Genehmigung des Mühlacker Tagblattes

- FRANK GOERTZ -

3. März 2006 - Illingen sucht Partner in Ungarn

Nach der Ehe mit Castelnovo will die Stromberggemeinde eine weitere Städtefreundschaft schließen Illingen – Die Gemeinde Illingen will erneut auf Brautschau gehen: 32 Monate nach der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde mit Castelnovo ne’ Monti gibt es jetzt Überlegungen, eine weitere Partnerschaft mit einer Kommune im Komitat Györ-Moson-Sopron (Westungarn) zu knüpfen.

Mehr lesen...

 

März 2006 - Fühler nach Ungarn ausgestreckt
3.03.2006-PZ-Fühler nach Ungarn aussreck
Adobe Acrobat Dokument 193.5 KB

- Mit freundlicher Genehmigung der Vaihinger Kreiszeitung -

Italienisches Temperament und deutsche Planung
Schüler aus italienischer Partnergemeinde in Illingen

 

2006  im April - Illingen (sr) - Über viele „hübsche junge Damen und Herren“ freut sich derzeit Illingens Bürgermeister Harald Eiberger. Seit Mittwochabend schnuppern 26 italienische Schüler in Begleitung einiger Lehrer aus Illingens Partnergemeinde Castelnovo ne´ Monti Schwabenluft. Frühlingsfest“ war das Zauberwort, das gestern beim Empfang durch Bürgermeister Harald Eiberger Bewegung in die 17 bis 19-jährigen italienischen Gäste brachte.

Mehr lesen...

 

2006

Im April des Jahres 2006 stellten die Ausschussmitglieder ein umfangreiches Programm beim Besuch von zwei Schulklassen mit ihren Lehrerinnen Claudia, Camilla, Maria und Marianna zusammen. Übernachtet wurde dabei in der Jugendherberge Dillweißenstein.

Mehr lesen...

 

2006

Rückblick auf Besuch beim Dorf- und Kelterfest

Bericht: Heidi Friedrich

Ein dicht gedrängtes Programm hatten die rund 40 Besucher, darunter der Bürgermeister und die Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses aus Castelnovo, die anlässlich des Dorf- und Kelterfestes einige Tage in Illingen weilten, zu absolvieren.

Mehr lesen...

 

Im Dezember beteiligte sich der Partnerschaftsausschuss am Weihnachtsmarkt in Illingen.

2007 - 18. Mai

 

F - 2 Jugendfußballturnier in Castelnovo ne'Monti

2007 - Winterfeier

Im Rahmen einer Winterfeier bedankte sich der Vorsitzende

Thomas Fink im Centro Italiano in Vaihingen beim Partnerschaftsausschuss für die Unterstützung.

 

 

2007 - Nach dem Schultes zu Bonbon-Jung
Frank Görtz
2007 - 29.03. - Nach dem Schultes.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.2 KB

Sommer 2007 - Helferfest

Bericht: Heidi Friedrich

Der Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses, Thomas Fink, hatte gemeinsam mit seiner Frau Lina und dem zweiten Vorsitzenden Peter Pförsich zum Grillfest für die Helfer/Innen beim Dorf- und Kelterfest am italienischen Stand eingeladen.

Im freundlicherweise vom MSC Illingen zur Verfügung gestellten Vereinsheim traf man sich am vergangenen Sonntagnachmittag bei hochsommerlichen Temperaturen zum geselligen Beisammensein. Ein abwechslungsreiches, mit Gegrilltem gemischtes Büffet, ließ dabei keine Wünsche offen. In seiner Begrüßung bedankte sich Thomas Fink für die Unterstützung der Anwesenden. „Man hat uns ins kalte Wasser geschmissen, aber dank eurer Hilfe hat alles gut geklappt“ so der Vorsitzende in Anspielung auf seine überraschende Wahl und die aufwändige Organisation beim Besuch der italienischen Gäste zum Dorf- und Kelterfest. „Ihr habt alles ganz toll gemacht und seid ein ideales Team“ beglückwünschte die ehemalige Vorsitzende Ingeborg Beller den neuen Vorsitzenden und seine Frau Lina. Besonders lobte sie dabei den gelungenen Auftritt der beiden im Musiksaal der Schule anlässlich der Theatervorführung der italienischen Schüler. Bürgermeister Harald Eiberger, der mit seiner Frau und Söhnchen Jan unter den Gästen weilte, strahlte und zeigte sich zufrieden. Mit einem Glas Prosecco wurde auf die positive Zusammenarbeit im Ausschuss angestoßen. In gemütlicher Runde saß man anschließend bis in den späten Abend hinein zusammen.

Heidi Friedrich

25. Januar 2008

Mit freundlicher Genehmigung des Mühlacker Tagblattes

- FRANK GOERTZ-

Illinger gründen Partnerschaftsverein

Satzungsentwurf einstimmig akzeptiert - Rudolf Krauth übernimmt den Vorsitz - Eine Zitterpartie mit glücklichem Ausgang: Als Klaus Kluge und Bürgermeister Harald Eiberger am Donnerstagabend die Gründungsversammlung des Illinger Städtepartnerschaftsvereins eröffneten, stand noch nicht fest, wer die Vorstandsarbeit übernehmen soll. Mögliche Kandidaten hatten im Vorfeld abgewinkt.

Mehr lesen...

 

22. Juni 2008

- Katharina Steffan -

 

Ein Kunstgenuss der besonderen Art - war der Besuch des Musikvereines aus Jánossomorja -

so manch einem der vielen Gäste hat das Tanzbein ganz schön gezuckt bei der feurigen Blasmusik - aber auch die Augen kamen nicht zu kurz, denn unsere Freunde aus Jánossomorja hatten als Überraschung eine Tanzgruppe mitgebracht.

Einfach super!!!

PZ - Partner bringen Schwung ins Fest
2008 - 30.06. Kelterfest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.9 KB
MT - Rockige Klänge und süße Spezialitäten
MT - 2008 - 30.06..pdf
Adobe Acrobat Dokument 274.1 KB
VKZ - Ungarn präsentieren sich beim 35. Dorf- und Kelterfest
VKZ - 2008 30.06..pdf
Adobe Acrobat Dokument 226.2 KB

2008 - 13. Juli - Viel Präsenz beim Festzug (100 Jahre Gesangverein + Sportverein Schützingen)  zeigte der Verein für Städtepartnerschaft Illingen e.V. am vergangenen Sonntag, wo es für die Zuschauer kleine Spezialitäten in Form von Käse gab. Zusätzlich konnten die Zuschauer eine

italienische Gruppe mit historischen Gewändern aus der Zeit um 1195 mit König Ruggiero von Sizilien und seinem Gefolge  bewundern. Große Begeisterung gab es dann im Festzelt, wo die Gruppe drei historische Tänze vorführte.  

Jubiläumsfahrt nach Castelnovo ne' Monti vom 24. bis 27. Juli 2008

zum 5 jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum 

Bericht von Rudolf Krauth

 

Aus Anlaß des 5 jährigen Bestehens der Partnerschaft mit dem italienischen Castelnovo ne’ Monti fand zwischen dem 24.- 27.7.2008 eine Jubiläumsfahrt mit dem Bus statt. Über Konstanz durch die Schweiz, gab es einen Abstecher zur ViaMala Schlucht, weiter über den wunderschönen San Bernardino Pass über Chiasso, Mailand, Reggio Emilia nach Castelnovo ne’ Monti zum gemütlichen Abendessen.

Am nächsten Morgen war per Fuß eine Stadtbesichtigung bei herrlichem Wetter durch Castelnovo ne’ Monti angesetzt, danach wurden die Gäste im Sitzungssaal des Rathauses  von Vertretern der Gemeinde Castelnovo ne’ Monti empfangen. Nachmittags gab es noch eine Foto Ausstellung über die ROUTE 66 im Palazzo Ducale.

Am späten Abend  konnten die Gäste dann in einer historischen Kulisse eine grandiose Vorstellung  der Oper CARMEN in der Freilicht- Arena von Verona miterleben.

Der Samstag-morgen war zum Einkaufen und Bummeln  vorge-sehen, am Nachmittag ging es zum Cittá Slow Festival (Gegenbewegung zu FastFood) nach Felina, dort konnten die Gäste die Spezialitäten der Region kosten, interessante Gespräche führen und Kontakte mit der Bevölkerung knüpfen.

Alles in allem ein unvergessliches Erlebnis.

2008 - 1. August - Besuch aus Ungarn

Die ungarische Schülerin Flora Fazekas war in Illingen bei der Gastfamilie Witsch 12 Tage zu Besuch. Dabei lernte sie die Gemeinde Illingen kennen und wurde auch von Bürgermeister Harald Eiberger begrüßt.

Zum Tagesprogramm gehörte viel Wandern und noch mehr Pferdesport! Außerdem gab es Ausflüge ins Kloster Maulbronn und nach Heidelberg. Zum Programm gehörte auch ein Stadtbummel durch Vaihingen.

Der Gastfamilie winkt ein Gegenbesuch in Ungarn.

2008 - Ungarn - Fahrt vom 18. bis 21. September

 

R e i s e v e r l a u f:

1. Tag - Fahrt nach Mosonmagyaróvár. Hotelbezug und Abendessen.

2. Tag - Fahrt nach Fertöd. Besichtigung des Schlosses Esterházy (UNESCO Weltkulturerbe). Nachmittags Besuch eines Weinlesefestes in Bratislava/Slowakei.

3. Tag - Fahrt nach Pannonhalma. Dort besuchten wir das  gleichnamige Benediktinerkloster (UNESCO Weltkulturerbe). Nachmittags Empfang beim Bürgermeister in Jánossomorja und Besuch des dortigen Stadtfestes. 

4. Tag - Nach dem Frühstück starteten wir wieder in Richtung Heimat

mit einer kurzen Pause in Melk.

2008 - Fahrt zur Fiera St. Michele vom 26. bis 29. September

 

Auch in diesem Jahr nahmen wir wieder mit dem Bierwagen an der Fiera

St. Michele in Castelnovo né Monti teil.

2008 - 6. Dezember
Einladung Festabend.jpg
JPG Bild 1.1 MB
2008 - 6. Dezember - 5 Jahre Städtepartnerschaft
MT-Freundschaftsbaum schlägt Wurzeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 825.1 KB

2009 - 20. - 24.04. - Schüler aus Castelnovo in Illingen

23. - 26. Juli 2009 - Italienreise - Chinque Terre

Am frühen Morgen, Donnerstag dem 23. Juli ging es im kleinen Bus mit 16 Reisenden an Bord bei schönem Wetter über den St. Gotthard direkt ins Hotel SIRIO nach Scandiano bei Reggio Emilia, Italien.

Am Freitag nach dem Frühstück ging die Fahrt weiter ins 45 km entfernte Castelnovo ne’ Monti, von dort weiter in eine nahe gelegene Käserei.

Anschließend fuhr man zurück nach Castelnovo ne’ Monti, dort wurde die Reisegruppe offiziell von Dante Ligabue, Herrn Soldati vom Coro Bismanotva und einem Assessori im Sitzungssaal der Gemeinde empfangen.

Ein besonderer Leckerbissen folgte auf Einladung, der Vorsitzenden des dortigen Partnerschaftsgremiums Graziella Palleschi, sie lud die Gruppe zu ihr auf den Balkon für ein kulinarisches Picknick mit allen italienischen Spezialitäten inklusive Getränken! Das war Spitze!

Eine Ortsbegehung, ein Gang durch eine Kunstausstellung im Centro Culturale, sowie eine Fahrt zum Fuße des Wahrzeichens von Castelnovo ne’ Monti, dem Pietro di Bismantova, stand danach auf dem Programm. Zum kulinarischen Event ging die Fahrt dann weiter nach dem 8 km entfernten FELINA, dort fand das alljährliche SLOW FOOD Festival statt. Ein Biomarkt- Fest mit sämtlichen Spezialitäten der Region, eine tolle Veranstaltung.

Am Abend traf man sich zum gemütlichen Beisammensein und auch Gespräche mit der Verwaltung zur Vertiefung der Partnerschaft, bevor sich der Bus zur Rückfahrt ins 45 km entfernte Hotel in Bewegung setzte.

Am Samstag folgte ein weiteres Highlight der Reise, nämlich die ganztägige Fahrt zu den 110 km entfernten Magiche CINQUE TERRE bei LaSpezia, eine Region mit fünf historischen Ortschaften, die seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Nach Ankunft im Hafen von LaSpezia folgte eine Bootsfahrt bis Portovenere, dort machte man eine Begehung des historischen Ortes mit den wunderschönen historischen Bauten und der Geschäfte sowie der Kirche auf dem Felsen, weiter ging es mit dem Boot vorbei an den anderen Orten wie Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und dann Monterosso. Immer wieder bei traumhaftem Wetter der Blick auf die historischen Ortschaften wie auf der Leinwand. In Monterossa angekommen wurde mit dem Zug nach LaSpezia zurück zum Bus gefahren.     

in der Osteria in Sparavalle bei Castelnovo hatten unsere italienischen Freunde ein Fischessen organisiert. 

Am nächsten Morgen wurde wehmütig die Heimfahrt wieder über den St. Gotthard angetreten.

-Bericht von Rudolf Krauth-

2009 - 27. - und 28.06. - Käsestand beim Dorf- und Kelterfest

26. und 27. Sept. 2009 - Fiera San Michele

2010

 

Kunstausstellung mit 11 Illlinger Künstlern in Castelnovo

vom 3. bis 25. April 2010

2010 26. + 27. Juli -Dorf-und Kelterfest Illingen 

 

La dolce vita und Pörkölt

 

Der  Stand des Städtepartnerschaftsvereines ist traditionell ein Anziehungs- und Treffpunkt für Liebhaber der italienischen Lebensart.

Eine Abordnung des  Städtepartnerschaftskomitees Castelnovo ne’ Monti, sowie weitere interessierte Castelnovesi reisten wie jedes Jahr zum Kelterfest an. Die mitgebrachten Köstlichkeiten wie Parmigiano Reggiano, Salami, Prosciutto, Weine etc. wurden restlos ausverkauft. Die Bindungen der Illinger und Castelnovesi werden mit jedem Besuch enger, alte Freundschaften werden gepflegt, neue entstehen.

Die  freundschaftlichen Beziehungen mit Janossomorja in Ungarn werden auch gepflegt und ausgebaut. Letztesjähriges Kelterfest wurde phänomenal durch unsere ungarischen Freunde bereichert. Auch kulinarisch, mit am offenen Feuer zubereiteten Pörkölt (Gulasch). Dieses Jahr waren die Ungarn nicht da, Herr Dienelt aber absolvierte (trotz Handverletzung) mit Bravour  seine Lehre am Kessel und lieferte sein Pörkölt-Meisterstück. Dies wurde uns nach Verkostung von gebürtigen Ungarn bestätigt.

Das Kelterfest ist eine große organisatorische und logistische Aufgabe und gelingt nur Dank Mitarbeit vieler fleißiger und wohlwollender Hände. Gerne würden wir hier jeden einzelnen Helfer mit Namen erwähnen, leider ist es aus Platzgründen nicht möglich. Deshalb herzlichen Dank an alle die zu einem guten Gelingen an und um unseren Stand mitgeholfen haben!

Für ihren herausragenden Einsatz  haben jedoch  Frau Wöhr, Herr Dienelt und Herr Krauth  einen besonderen Dank verdient. Herzlichen Dank!

2010 - 1. – 4. Juli -

 

Festa della Birra in Castelnovo ne'Monti

30.07.2010

Eine Spende muß gefeiert werden!

 

Spontan hat am vergangenen Wochenende der Verein für Städtepartnerschaft Illingen e. V. bei schönem Sommerwetter auf einem Gartengrundstück bei Lienzingen ein Sommerfest veranstaltet.

Ein edler Spender hatte dazu ein Fass Bier gestiftet!

Als Anerkennung für die geleistete Arbeit über das vergangene Jahr, konnten die zahlreich erschienenen Mitglieder mit Partnern bei köstlicher Verpflegung einen gemütlichen Abend bei guter Laune und Stimmung verbringen, bei dem die Zusammengehörigkeit und die Verbundenheit untereinander gepflegt wurde.

 

Das Organisationsteam

i.A. R. Krauth, Vorstand

 

2010 - 24. - 28. Sept. - Zu Gast bei Freunden in Castelnovo ne’ Monti/ Italien

Die Gemeinderäte Beller, Krauth, Steffan und Thomsen sowie Mitglieder des Verein für Städtepartnerschaft Illingen waren zu Besuch der 539. Fiera 2010 in Castelnovo ne’ Monti/ Italien.

Bei herrlichem, mediterranem Wetter konnten wieder neue Kontakte geknüpft und bestehende Freundschaften gepflegt werden. Der herzliche Empfang und die Gastfreundlichkeit unserer italienischen Freunde waren wieder überwältigend.

Nach dem Fest am Samstag und Sonntag erlebte die Reisegruppe am Montag noch eine ausgiebige Stadtführung mit Shopping durch Modena, als Höhepunkt gab es eine Verköstigung des weltbekannten Aceto Balsamico Traditionale.

Alles in allem eine gelungene Reise und eine weitere Festigung der Partnerschaft mit Castelnovo ne’ Monti/Italien.

Unser Bild zeigt einen Teil des Teams mit VIP Personen vor dem Illinger Pavillion. 

Rudolf Krauth, Vorstand

 

2011 - 12. Febr. Musik- und Schwabenball Jánossomorja

 

2011 - April, Schüleraustausch

2011 - 23.-26. Juni, Dorf- und Kelterfest

23. bis 27. September Fiera 2011 in Castelnovo ne’ Monti.

Vom 23. bis 27. September waren wir wieder zu Gast bei Freunden in unserer Partnerstadt Castelnovo ne’ Monti. Bei herrlichem, mediterranem Wetter konnten wir die fünf Tage mit unseren französichen und italienischen Freunden, genießen. Herr Bürgermeister Eiberger schaffte es trotz einer vorgeschalteten (unfreiwilligen) Stadtführung durch unseren Vorsitzenden Rudolf Krauth, rechtzeitig zur Festeröffnung auf der „Piazza Gramsci“ zu sein, und verbrachte einige Stunden mit uns bei unseren Freunden.

Nach dem Fest am Samstag und Sonntag machten wir am Montag eine Fahrt zu den Cinque Terre (italienisch "fünf Länder") bei La Spezia, UNESCO-Weltkulturerbe seit 1997. Nach drei Stunden Serpetinen-Fahrt durch den Apennin über den Cerreto Pass, erschloß sich uns ein herrlicher Blick auf das Meer und den Hafen von La Spezia. Von Porto Venere fuhren wir mit dem Boot nach Manarola, dem zweiten der fünf Orte der Cinque Terre. Von dort aus wanderten wir über den „VIA DELL' AMORE (Liebesweg) nach Riomaggiore, und mit dem Boot wieder nach Porto Venere zurück. Dort genossen wir bei Cappuccino und Gelati, die Aussicht auf das Meer und die herrliche Kulisse der Stadt.

Nachdem am Dienstagmorgen noch eine größere Menge Parmigiano Reggiano und Salami verladen waren, wurde nach dem Abschied von den Freunden „molto triste“ (wehmütig) die Heimfahrt über den Brenner angetreten. Aber am Abend waren doch alle froh wieder zu Hause zu sein.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir unserem Busfahrer Manfred Schäfer, welcher uns wieder sicher nach Illingen gebracht hat.

Katharina Steffan

10./11.12.2011 - Weihnachsmarkt

Herzlichen Dank an alle Gäste welche uns an unserem Stand besucht haben. Aufgebaut von fleißigen Mitgliedern, und schön dekoriert von unseren Damen. Es hat alles gut geklappt.

Nochmals herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Unsere italienische Spezialitäten, Salami und Parmigiano Reggiano aus unserer Partnerstadt Castelnovo ne' Monti, wurden gerne gekauft.

Die frisch zubereiteten Panzerotti, waren der Renner !

Dazu gab es Kirschglühwein, originalen italienischen Grappa und Espresso !

Es war ein gelungener Weihnachtsmarkt.

Im Namen der Vorstandschaft Katharina Steffan


2012 - April - Schüleraustausch

2012 - Dorf- und Kelterfest

2012 - 3. Juli - Festa della Birra

2012 - Sept. - Fiera Sant. Michele

Zur diesjährigen 541. Fiera waren ca. 25 Jllinger  in die Partnerstadt Castelnovo ne’Monti gereist. Dabei waren 3 Jugendliche, die dort Ihre Freunde vom vergangenen Schüleraustausch besuchten, und 3 Jllinger Feuerwehrleute. 

Überwältigendwar wieder  der herzliche Empfang und die Gastfreundlichkeit unserer italienischen Freunde. 

Das schlechte Wetter hielt unsere italienischen Gäste zum Fest aber nicht davon ab, die bekannten schwäbischen Spezialitäten , auf die Sie schon das Ganze Jahr gewartet hatten, ausgiebig zu genießen.

Als Dankeschön für das Team gab es am Montag bei ansprechendem Wetter, eine großzügige Stadtbesichtigung mit Einkaufsbummel in Bologna.

Rudolf Krauth, Vorsitzender

2017 - Sept. - Festumzug 1250 Jahre Illingen

2017 -  24.-28. April

Schüleraustausch mit Gasteltern

Nach ihrem einwöchigen Besuchsprogramm zwischen dem 24. – 28. April trafen sich die

15 Schülerinnen und Schüler mit ihren beiden Lehrerinnen Adele und Bärbel, zusammen mit den Gasteltern und dem Organisations-Team des Vereins für Städtepartnerschaft Illingen e.V. um Nathalie Wöhr, Gabi Hofmann und Gerhard Spörle am Freitagabend den 28. April 2017 zu einem Abschlußessen und einem sehr gemütlichen Abend beim Haggeroy- Wirt Erwin Gayer in Roßwag.

Als Besonderheit konnte der Verein zum ersten mal das Illinger Jugendhaus unter der Führung von Frau Vera Müller und als weiteres Highlight die GHRS Illingen mit Konrektor Peter Krüger gewinnen. Somit wurden weitere Kommunikationen und Kontakte mit gleichaltrigen ermöglicht.

Wie man hört, waren die Schüler begeistert von ihrem Aufenthalt in Illingen.

Vereinsvorsitzender Rudolf Krauth hob die Bedeutung eines solchen Events hervor, und lobte besonders die Bereitschaft der ausschließlich aus Illingen stammenden Gasteltern, diesen wurde ausdrücklich ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

In der heutigen Zeit ist dies nicht selbstverständlich und verdiene allen Respekt!

Es ist bleibt zu hoffen, daß viele positive Erinnerungen nachwirken. Mit Wehmut und vereinzelt mit ein paar Tränen verabschiedeten sich die Schüler am Samstagmorgen bei ihren Gasteltern, manche haben sich für ein Wiedersehen in Castelnovo ne‘ Monti verabredet, außerdem wünsche man sich einen Gegenbesuch aus Illingen.

Vielen Dank an alle anderen Mithelfer und an das Organisationsteam des Vereins.

2017 - Mai - Tagesausflug nach Illingen/Saar

Bei herrlichem Wetter mit strahlend blauem Himmel machte sich ein gut besetzter Bus auf die Fahrt nach dahin. Illingen/Saar hat ja über den hiesigen Sportverein, insbesondere den Fußball, schon jahrzehntelange Kontake, so war die Idee geboren, die gleichnamige saarländische Gemeinde einmal näher Kennen zu Lernen. Gleich nach der Ankunft dort konnten die Gäste in einer 1 ½ stündigen Führung an vielen interessanten Punkten mit Stadtführer Horst-Dieter Kiehn alle Details und wissenswertes von der namensgleichen Gemeinde erfahren, dabei stellte sich aus heraus, daß Illingen/Saar noch viel älter ist als unser Illingen. Auf Einladung des dortigen Ortschaftsrates ging es dann in das Clubheim des SV Kerpen 09, genau da wo die Ursprünge der jahrzentelangen Verbindungen entstanden. Dort wurde die Reisegruppe vom Ex- Vorsitzenden des SV Kerpen Jürgen Schubmehl, dem jetzigen Vorsitzenden Christof Simmet, dem Ortsrats-Vorsitzenden Wolfgang Scholl, Ortsrats- Mitglied Roland Theis, der gleichzeitig Staatssekretär für Justiz und Europa-Bevollmächtigter des Saarlandes ist und weiteren Ortsrats- Mitgliedern zu einem offiziellen Empfang geladen. Nachdem die offiziellen Begrüßungen erfolgt waren, wurde die Reisegruppe zum Essen eingeladen. Die Gastgeber überraschten mit einer köstlichen saarländischen Spezialität nämlich Schwenkbratenessen: verschiedene Grillwürste, Schwenkbratensteaks und Grillspatzen mit verschiedenen Salaten und natürlich mit Getränken, für das der Städtepartnerschaftsverein den Verantwortlichen gerne ein großzügiges Weinpräsent überreicht hat. Weiter ging es zu einem besonderen Highlight nach Bexbach zur Bergwerks- Schauanlage mit integriertem Grubenmuseum. Mit einer fachmännischen Führung durch einen ehemaligen Bergbaukumpel erhielten die Besucher zunächst im 1934 eröffneten Museum der Arbeit, das sich über mehrere Stockwerke verteilt, erste Eindrücke anhand von Artefakten und Original- Stücken über die Arbeit im Bergbau. Danach erfolgte der Einstieg unter Tage in einen stillgelegten Stollen, für die meisten Besucher das erste Mal, eine hoch interessante Erfahrung über die schwere Arbeit der Bergleute. Nach kurzer Verschnaufpause an der frischen Luft, wurde die Weiterfahrt zum terminierten Abendessen in Wimmers Landwirtschaft in Wiesloch angetreten. Ein überaus reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken stand hier zur Verfügung, sodaß die Auswahl dem einen oder anderen nicht leicht gefallen ist. Schweren Herzens wurde dann die Heimfahrt angetreten, ca. 21.30 Uhr traf man dann in Illingen wieder ein, ein Event das hoffentlich noch lange in Erinnerung bleibt.

24. - 26. Juni 2017 - Dorf- und Kelterfest

Besucherzaehler

Illingen-damals und heute